Was ist e-Learning?

Der Begriff „eLearning“ und verwandte Begriffe wie „Moodle“ tauchen in der letzten Zeit immer öfter in den Medien auf. „eLearning“ ist ein Überbegriff, der viele neue Trends im Bereich des CBT (computer based training) und ganz besonders des WBT (web based training) bezeichnet.

Moodle


Allem voran stehen hier Lernplattformen (oder auf Englisch  LMS= Learning Management System), wie die open source Webware Moodle.  Man kann sich das als Art virtuelles Klassenzimmer vorstellen, im dem auf Unterrichtsmaterialien zugreifen, Hausübungen und Referate abgeben,   die besten elektronischen Arbeiten in einem ePortfolio sammeln und vieles mehr kann. Ein großer Vorteil von solchen LMS ist, dass sie über das Internet funktionieren und die Schüler diese daher auch zuhause nutzen können, z.B. kann man jederzeit auf ein Arbeitsblatt zugreifen und dieses nicht mehr in der Schule vergessen, sowie als Nebeneffekt der Umwelt zuliebe auch gleich Papier sparen (tatsächlich sind die ökologischen Nebeneffekte des eLearnings nicht unerheblich!).

In den letzen Jahren ist das blended (engl. "gemischt" Computer/Klassenzimmer) learning im Bereich des e-Learnings immer wichtiger geworden.

Ein weiterer Trend des eLearnings ist es Web 2.0 Funktionen, wie Podcasts, Blogs uvm. für den Unterricht zu nutzen, was die Schüler überdies auch durch den sogenannten „fun-factor“ motivieren soll.

Ein großer Vorteil von Web 2.0 Services wie social networks (Facebook, MySpace) Wikis, Blogs (Blogger, Wordpress), ist, dass diese Tools gratis sind. Dies betrifft auch viele Online-Kooperation und Dokumentationsseiten, wie Google Docs oder Zoho. Solche Online Tools ermöglichen die Kooperation aller Teilnehmer zu bestimmen Themen oder Projekten.

Man könnte die Entwicklung beim eLearning in etwa folgendermaßen darstellen:

  eLearning 1.0 eLearning 1.5 eLearning 2.0
Plattform:

CD-ROM,

Online-Kurs

VLE (Virtual Learning Environment) Web 2.0 (Wikis,Blogs , social networking)
Beispiele Von instructional designer erstellte Webseiten Moodle, Blackboard

Google apps,

Zoho, Wordpress

Content-

Erstellung

Lehrer (Developer) (~Frontalunterricht) Lehrer/kollaborativ kollaborativ (~offenes Lernen)
Tools

Professionelle Authoring tools

(Authorware, Flash, etc)

Rapid e-learning (aus Word, Powerpoint > Netz), Template-basierte Tools Online tools open source tools
Formate

Html, Flash,

Shockwave

html

scorm

html, embed,

web hosting

Kosten sehr teuer relativ günstig oft gratis
Entwicklung und update sehr lange relativ schnell sehr schnell