E-learning

Safer Internet

SaferInternet SchulungUm die Sensibilität für das Thema "Sicheres Internet" zu fördern, findet jedes Jahr am zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats der „Safer Internet Day“ statt.

Angeregt wird der jährliche Aktionstag im Rahmen des Safer-Internet-Programms von der Europäischen Kommission. Weltweit beteiligen sich über 70 Länder am Safer-Internet-Day, um auf die Internet-Sicherheit aufmerksam zu machen. 

Um vor allem die jüngeren Schüler/innen hinsichtlich ihrer Facebookeinträge und damit verbundenen Sicherheitsrisiken und Auswirkungen auf ihr späteres Leben zu sensibilisieren, hielten am 11. und 26. Feber 2013 Daniel Tögl und Alexander Glowatschnig - Vortragende des Vereins „saferinternet.at“ – Workshops für alle  1. und 2. Klassen/Jahrgänge der HLW/FW Deutschlandsberg ab.

 

elc-Partnerschaftsprojekt 2012/13

Check Yourself - Schnittstellen glätten

Im Rahmen des eLearning-Clusters hat die BULME gemeinsam mit der HTL Kaindorf und der HLW Deutschlandsberg eine moodle-Instanz „CheckYourSelf“ aktiviert (http://www3.edumoodle.at/checkyourself):

hier können Schüler/innen ihre aktuellen Mathematik-Kenntnisse testen.

Mit dem Benutzer: tes.ter und Passwort: Tes.ter1 kannst du das schon mal probieren.

Soweit die Vorarbeit. Es gibt bereits einen Kursbereich Mathematik, der mit Fragen versehen, aber noch nicht vollständig gefüllt ist. Weiters soll ein Bereich für Englisch geschaffen werden, der eine Selbstüberprüfung der Schüler/innen ermöglichen wird.

Soweit die Ziele. Viel Spaß beim Ausprobieren

 

HLW-Schülerinnen in Wien auf Sendung

Mit eigenen Projekten hat der Medienzweig der HLW Deutschlandsberg beim alljährlichen media literacy award (mla) im Wiener Museumsquartier schon Schule gemacht. Diesmal jedoch erging die Einladung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an die Deutschlandsberger,  die Radioredaktion beim Medienwettbewerb für aktive Medienarbeit an der Schule zu übernehmen.

Acht Schülerinnen der 4c Mediaklasse folgten dieser Einladung und fuhren mit Werner Strohmeier als Begleitlehrer ins Wiener Museumsquartier.  Anna Golien, Simone Grubelnik, Waltraud Kainz, Simone Prattes, Bettina Reiner, Christina Resch, Michelle Temmel und Vanessa Zmugg nahmen mit viel Interesse und großen Erwartungen an einem Radioworkshop teil, der von fachkundigen Medianauten betreut wurde. Die Schülerinnen waren einstimmig der Meinung, dass der Workshop sehr interessant war und sie ihn sofort wieder besuchen würden.

Die Schlussveranstaltung eröffnete Bundesministerin Dr. Claudia Schmied. Die dabei gestaltete dreißigminütige Radiosendung der HLW-Schülerinnen wurde  auf dem Ö1- Schülerradio ausgestrahlt. Auch Direktor Bruno Jöbstl  ist sehr stolz auf die Leistungen unserer Schule.

Sandrina Krammer, Madlen Hermann, 1c


Media Kooperation mit der NMS Lebring

In Zusammenarbeit mit den Partnerschulen HLW Deutschlandsberg und der NMS Lebring St. Margarethen ist aus Anlass des 40-jährigen Bestandsjubiläums der NMS/HS Lebring ein Kurzfilm gestaltet worden. Aus der 4c-media/HLW haben Romana Stromberger und Jennifer Mitteregger im Fach Medienpraxis Drehbuch, Aufnahmen und Filmkonzeption gestaltet und das fertige Produkt im Rahmen des Festaktes in Lebring präsentiert.


HLW-Schülerinnen gestalteten in Wien Radioreportage

Der Medienklasse 4c der HLW Deutschlandsberg wurde die große Ehre zu teil, im Rahmen des media literacy awards (mla) im  Museumsquartier in Wien eine Radioreportage über die Preisverleihung zu kreieren.

Es ist kein Geheimnis, dass im Mediazweig der HLW Deutschlandsberg gute Arbeit geleistet wird. Das wurde wohl auch den Verantwortlichen vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur bewusst. Deshalb luden sie acht Schüler der HLW ein, eine Radioreportage über die Preisverleihung des mla zu gestalten.


Beim media literacy award werden Projekte im Bereich Medien (Video, Radio, etc.) über alle möglichen Themen wie Politik, Kultur oder Internet eingereicht und die besten von einer Jury ausgewählten Beiträge prämiert. So fuhren Bettina Reiner, Simone Grubelnik, Simone Prattes, Waltraud Kainz, Vanessa Zmugg, Michelle Temmel, Anna Gollien, Christina Resch und ihr Betreuer Werner Strohmeier ins Museumsquartier nach Wien. Unter Anleitung von Medianauten erstellten sie eine Radiosendung über die Beiträge für die Preisverleihung.


Für die Sendung konnten die Schüler ihr Können unter Beweis stellen und auch ein neues Programm zum Zusammenschneiden der Beiträge anwenden. Sie sammelten nicht nur Erfahrung, sondern die Schüler hatten auch Freude, wie Simone Grubelnik und Waltraud Kainz betonen: „Wir lernten neue Menschen kennen, konnten uns auch ein bisschen die Stadt anschauen und es kam ein toller Beitrag heraus.“ Dieser wurde im Ö1-Schülerradio ausgestrahlt, kann jedoch auch unter www.schuelerradio.at abgerufen werden.


Ganz besonders stolz ist Direktor HR Bruno Jöbstl auf seine Schüler: „Es ist immer schön, wenn Schüler der HLW durch ihre guten Leistungen auffallen und sich auszeichnen.“ Außerdem fügte er hinzu, dass die Schüler nicht von ungefähr so erfolgreich sind: „Ein großer Dank gilt Andreas Hofer, der die Schüler der Medienklassen stets hervorragend begleitet.“

Thomas Waltl, 1c