Zweiter sensationeller Erfolg beim erst zweiten Antreten:


Lego League Roboterwettbewerb 2015: Das junge Team Deutschlandsberg bestätigt seinen Erfolg vom Vorjahr!

Mit beeindruckender Lego-Roboterakrobatik und einem 2. Platz bei der steirischen Gesamtwertung fährt das Team „DL_RoboSAPient“, bestehend aus NMS1, BULME und HLW Deutschlandsberg zum Österreichfinale nach St. Pölten.

Eigentlich denkt im Team Deutschlandsberg niemand daran, den Erfolg vom Vorjahr, wo die Gruppe den überragenden Gesamtsieg einfuhr, zu wiederholen. Man ist bescheiden und begnügt sich mit dem olympischen Gedanken. Zumal ja auch die Konkurrenz nicht schläft und starke Teams auch aus anderen Bundesländern nach Graz anreisen, um Trophäen zu sammeln.

 


Doch mit einer tollen Teamleistung und hervorragenden Fahrleistungen am Roboterparcours schafft Deutschlandsberg den Einzug ins Finale. Mit einer genialen Forschungspräsentation überzeugt das Team die Jury und stellt ihr innovatives Forschungsprojekt vor: Eine intelligente Mülltonne, die nur das zum Einwerfen zulässt, was auch in diese Tonne gehört. Damit kann man die Fehlwurfquoten bei der Mülltrennung in der Schule schlagartig verbessern.


Insgesamt sichert sich das Team „DL_RoboSAPient“ den 2. Platz bei der Steiermark-Ausscheidung beim First Lego League – Wettbewerb 2015 in Graz und fährt damit am 16. Jänner zum Österreichfinale nach St. Pölten. Bravo RoboSAPient!

Wir gratulieren dem Team:
Hannes Wallner (BULME), Felix Tatzer (BULME), Nicolas Lampl (NMS1), Daniel Kolb (NMS1), Fabian Koch (NMS1), Melanie Steininger (HLW), Lea Haas (HLW), Angelo Jantscher (HLW) und CO-Coach Stefan Wallner (BULME).