Handy im Unterricht? Ja bitte!

Normalerweise sind Handys im Unterricht nicht erwünscht: Nicht so im Bereich eEducation der HLW Deutschlandsberg. Unsere eLehrerInnen suchen gezielt Wege, um Mobiltelefone als Hilfsmittel im Unterricht zu verwenden. Das Unterrichtsprinzip lautet BYOD (bring your own device): Smartphones, Tablets, Laptops im Unterricht sollen helfen, Inhalte und Themen zu veranschaulichen und damit das Lernen zu verbessern. Dieser Ansatz wird durch neue Anwendungen – Stichwort: Web 2.0 – repräsentiert.

Da alle Räume in der Schule mit Internet (WLAN-Hot-Spot) ausgestattet sind, konnte eine perfekte Infrastrukturbasis für das eLearning geschaffen werden. Die SchülerInnen arbeiten an einem Wiki, produzieren Podcasts oder verwenden Weblogs als Lerntagebücher.

Die HLW Deutschlandsberg ist eLearning Experts-Schule der Initiative eEducation Austria des Bundesministeriums für Bildung. eLearning ist im Schulprogramm verankert und ein besonderer Schwerpunkt der MEDIA-Ausbildung.

Höhepunkt des eLearning-Schuljahres 2016/17 war die feierliche Verleihung des Experts-Status im Rahmen unseres OPEN HOUSE!

Für den Unterricht der Zukunft arbeiten wir jetzt schon an der Erstellung von eTapas - kleinen multimedialen Lernsequenzen, die das Arbeiten in der Schule noch spannender und abwechslungsreicher machen. Das eProjekt eduvidual.org wird uns im kommenden Schuljahre spannende Möglichkeiten und Herausforderungen bringen. Ein schulübergreifendes moodle mit einem gemeinsamen Content für alle Schulstufen Österreichs – ganz nach dem Motto der eEducation „Digitale Bildung für alle!“.

Der gemeinsame Contentpool des Ausbildungsnetzwerkes Deutschlandsberg (edunet-dl) geht in eduvidual.org über und steht allen teilnehmenden Schulen als OER zur Verfügung.